Der Barschkeller importiert jetzt eigenständig vom Malawisee

Wir hatten ja in der Vergangenheit des Öfteren über den Aquatreff in Meerbusch Cichliden aus Afrika mit importiert. Ein Dank an dieser Stelle an Thomas Engel! Als wir Ende letzten Jahres Kontakt zu einem Exporteur von Malawisee Cichliden in Afrika bekamen, dachten wir uns, dass die Zeit reif ist, diesen weiteren Schritt in der Barschkeller Historie zu gehen und selber als eigenständiger Importeur in Erscheinung zu treten. Allerdings ist von dem Gedanken bis zur ersten Durchführung einiges an Zeit ins Land gezogen und es stellte sich als nicht so einfach heraus, wie ursprünglich gedacht. Der Bürokratie und dem Verwaltungsdschungel in Deutschland sei Dank. Als die Hürden der ganzen Abwicklung überwunden waren, starteten wir nach etlichen Mails und Telefonaten dann im Mai den ersten „Test-Import“.

Alles was an lebenden Tieren am Frankfurter Flughafen landet, wird in der Animal Lounge abgefertigt.

Abholung in Frankfurt war der 06.05.2014

War das aufregend! Das erste Mal in eigener Verantwortung… Anmeldung der Personen und des Autos am Flughafengelände Frankfurt, warten auf die Abfertigung durch den Zoll und das Veterinäramt. Hat aber alles super funktioniert. Wieder zuhause startete dann die normale Eingewöhnung der Tiere wie sonst auch immer. Kleine Verständnisschwierigkeiten mit Afrika und die nicht so perfekte Packliste waren schnell vergessen und es sollte beim zweiten Import besser werden.

Im Juni 2014 starteten wir dann auch gleich den zweiten Import und die kleinen Schwierigkeiten beim ersten Import blieben weitesgehend aus. Die Kommunikation nach Afrika passte und wird immer besser! Die Tiere holten wir an einem Mittwoch in Frankfurt ab, o.k. das machen wir an diesem Wochentag nicht mehr, Wartezeit in Frankfurt bis zur Abfertigung 3,5 Stunden… Was sich später rausstellte, der Mittwoch ist Hauptkampftag in der Animal Lounge, gefühlt holte ganz Deutschland an diesem Tag Tiere aus der ganzen Welt dort ab. Aber man lernt ja nicht aus, dieser Tag ist also nicht der optimale Tag für einen Import.

Placidochromis phenochilus mdoka

Juli und August sind aufgrund der kalten Nacht-Temperaturen und des schlechten Wetters in Afrika nicht optimal für eine Einfuhr von Malawisee Cichliden nach Deutschland. Deshalb haben wir den nächsten Import für den September geplant. Nach jeweilieger 14-tägiger Quarantäne-Zeit werden die Fische dann auf unserer Stockliste erscheinen. Es können gerne vorab per Mail Anfragen nach speziellen Arten gestellt werden, mal schauen was sich machen läst. Nur werden wir keine Importlisten veröffentlichen oder weiterschicken. Auch werden wir unsere Anlage icht komplett mit Wildfängen bestücken. Unser Ziel ist es, kontinuierlich und qualitativ einwandfreie Cichliden aus dem Malawisee nach Deutschland zu importieren und diese Tiere in gute Hände abzugeben. und vielleicht ist da ja auch ab und zu was seltenes oder neues dabei…

Petrotilapia sp."yellow chin"
Aulonocara sp."chitande type north" bakiriwreck

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *